Waldheim in Sachsen
Sie sind hier: Startseite » Historische Fakten » Waldheimer Persönlichkeiten

Büttner, Dr. Johannes

Arzt, Heimatforscher & Ehrenbürger

* 16.06.1916
† 23.07.2000

Am 16.06.2006 wäre der großer Heimatforscher und Arzt Johannes Walter Eberhart Büttner 90 Jahre alt geworden. Ihm verdankt Waldheim zahlreiche geschichtliche Forschungsarbeiten, so eine Biografie über Johann Gotthelf Fischer von Waldheim und mindestens drei kleine Büchlein: „Die med. Versorgung der Stadt Waldheim im 18. und 19. Jahrhundert“, Die Ärzte der Stadt Waldheim in den letzten 100 Jahren“ und „ Aus dem Gesundheitswesen der Stadt Waldheim“.
Diese sind unter Sammlern heute hoch begehrt.
Geboren wurde er als Sohn des Pfarrers Walter Büttner in Reinsdorf. 1919 starben seine einjährige Schwester und sein Vater. Ab 1925 wohnte Büttner in Waldheim in der Bahnhofstraße 1, vielen bekannt unter dem Namen „ Scharfe Ecke“. Er besuchte die Lutherschule bis 1930 und anschließend das Realgymnasium in Döbeln, wo er 1936 das Abitur ablegte. 1936 bis 1938 absolvierte er den Militärdienst und begann danach sein Medizinstudium in Leipzig und Jena. Bereits in der Studienzeit beschäftigte er sich mit historischen Dingen und veröffentlichte 1942 „ Das Gesundheitswesen und die gesundheitlichen Verhältnisse des Zucht-, Waisen- und Armenhauses und späteren Zucht- und Korrektionshauses in Waldheim“.
Während des Krieges war Büttner als Truppenarzt tätig.
Nach dem Krieg heiratete J. Büttner am 24.10.1945 Ilse Lindenberg, geboren in Weißenfels, die ihm mit viel Verständnis und Fleiß für seine Arbeit und Hobbys zur Seite stand.
J. Büttner hat einen Sohn und eine Tochter.
Am 15.11.1947 begann er seine Tätigkeit als niedergelassener praktischer Arzt in Waldheim.
40 Jahre lang war er für seine Patienten da, in seinem Wartezimmer fanden wechselnde Ausstellungen über Heimatgeschichte, Medizingeschichte und bedeutende Persönlichkeiten statt.
Zu seinem 80. Geburtstag erhielt Büttner die Ehrenbürgerurkunde Waldheims. Er hat immer uneigennützig an die Waldheimer gedacht. Sein letzter öffentlicher Auftritt fand am
11.07.1998 zur 800 Jahrfeier Waldheims mit dem Thema „800 Jahre Kirchengeschichte
Waldheims“ statt.

Johannes Büttner verstarb am 23.07.2000 in Döbeln.

Publikationen: