Waldheim in Sachsen
Sie sind hier: Startseite » Historische Fakten » Waldheimer Persönlichkeiten

Hauschild, Friedrich Anton

Direktor des Zuchthauses & Ehrenbürger

* 28.09.1781 in Dresden
† 18.05.1861 in Riesa

Abschrift aus dem Buch: "Waldheimer Heimatfest vom 20.-22.08.1904"

Geboren am 28.09.1781 zu Dresden, widmete er sich zunächst der Landwirtschaft, wurde aber durch die Verluste, die ihn in der Zeit der Napoleonischen Kriege betrafen, genötigt in den Staatsdienst zu treten, kam 1828 als Rechnungsführer nach Waldheim, ward 1826 Hausverwalter (Anmerk. d. Red.: Direktor), ging 1833 in gleicher Eigenschaft nach Colditz und starb, nachdem er in den Ruhestand übergetreten war, am 18.05.1861 auf einer Reise in Riesa.
Zum Ehrenbürger wurde er am 15.02.1833 in Anerkennung der Verdienste ernannt, die er sich beim Brande 1832, insbesondere bei der Verlegung des Mortelbachbettes und der Anlage der Neustadt (Anmerk. d. Red.: Von der Zschopaubrücke Richtung Richzenhain) erworben hatte. Es wurde ihm auch ein Stück Kommunland und zwar das letzte Grundstück auf der Südseite der heutigen Sendewitzstraße geschenkt.