Waldheim in Sachsen
Sie sind hier: Startseite » Historische Fakten » Waldheimer Persönlichkeiten

Saupe, Friedrich August

Königlich Sächsischer Schulrat

* 02.11.1829 in Waldheim
† 26.11.1896 in Chemnitz

Abschrift aus dem Buch: "Waldheimer Heimatfest vom 20.-22.08.1904"

Geboren am 02.11.1829 in Waldheim, besuchte die hiesige Schule, arbeitete danach eine Zeit lang am Webstuhle, ohne als Lehrling in die Weberinnung aufgenommen zu werden, ward von Superintendent Men und Diakonus Geigenmüller für das Seminar vorbereitet, besuchte das Seminar zu Grimma, war von 1852 an Lehrer in Döbeln, später in Bautzen, ging 1858 nach Chemnitz, wo er zunächst Realschullehrer, 1860 Bürgerschuldirektor, 1874 aber Bezirksschuldirektor für den großen Bezirk Chemnitz II ward und erhielt 1877 den Titel Schulrat. Er vereinigte in sich seltene Fähigkeiten mit hervorragender praktischer Tüchtigkeit, war ein Meister der Methode und der freien Rede, allgemein geschätzt und beliebt aber wegen seines schlichten, ungekünstelten und freundlichen Wesens, seines Wohlwollens und seiner allseitigen Bildung. Der Pädagogische Verein zu Chemnitz ernannte ihn zu seinem Ehrenmitgliede; die höchste Auszeichnung aber, die ihm zuteil ward, war die, daß er mit dem Verdienstorden I. Klasse geschmückt ward. Er starb am 26.11.1896, wenige Wochen vor dem Eintritt in den Ruhestand, den er mit dem 01.02.1897 beginnen wollte.