Waldheim in Sachsen
Sie sind hier: Startseite » Waldheim » Straßen, Plätze, Monumente

Brücken

Das Viadukt Diedenhain befindet sich bei Bahnkilometer 34,27. Die Plankosten betragen 116.135 Taler. Die Steine für dieses Viadukt liefern Steinbrüche aus der Nähe von Steina. Die Eck-, Binde und Wölbsteine sind Granit und die Blöcke wiegen bis zu zwei Tonnen.

Quelle: Waldheimer Heimatblatt Heft 11, Autor Matthias Wolf, Seite 13 bis 14

Technische Daten

Länge:
Höhe:
Baukosten:

212,39m
46,72m (von der Bachsohle)
256.663 Taler

Das Viadukt Heiligenborn befindet sich bei Bahnkilometer 36,055. Für den Bau werden 91.373 Taler veranschlagt, was sich am Ende fast verdreifacht. Für die fünf Pfeiler wird kein sicherer Grund gefunden, es müssen Pfahlroste eingestoßen werden.


Quelle: Waldheimer Heimatblatt Heft 11, Autor Matthias Wolf, Seite 13 bis 14

Technische Daten

Länge:
Höhe:
Baukosten:

155,75m
39,65m (von der Bachsohle)
244.405 Taler

Am 12.10.1896 wird das Viadukt das erste Mal mit einer großen Lokomotive befahren. Das Viadukt wird benötigt um ein Taleinschnitt zwischen Pfaffenberg und Bornberg zu überqueren. Die offizielle Eröffnung für den Güterverkehr auf der Strecke findet am 07.12.1896 um 7 Uhr mit 14 Wagen von Waldheim nach Kriebethal statt.
Fünf Gitterträger je 25m ruhen auf vier Gerüstpfeilern mit je 10m langen Blechträgern. Die Gerüstpfeiler stehen auf vier Steinpfeilern aus Stampfbeton mit einer Sandsteinverkleidung. Die Pfeiler sowie Widerlager sind auf 600mm starken Betonplatten gegründet. Das Geländer ist mit zwei Austritten versehen.

Technische Daten

Kilometrierung:
Länge:
Breite:
Länge zwischen den Widerlagern:
Höhe:
größte Spannweite:
Baukosten:

1,150 (1,064 bis 1,235)
171,10m
3,00m
163,85m
31,05m (von der Bachsohle)
153.972,95 Mark

Quelle: Waldheimer Heimatblatt Heft 5, Autor Gunter Krenkel, Seite 16-18