Salzsteuereintreiber

Der Salzhandel war ein Monopol und darf nur durch bestimmte Personen verkauft werden. Jeder Haushalt muss nach der Kopfzahl seiner Familienmitglieder eine gewisse Menge Salz von den Salzniederlagen kaufen. Dieses darf nicht weiterverkauft werden. Erst durch ein Bundesgesetz vom 12.10.1867 wird es aufgehoben. Man erteilte die Erlaubnis zum Verkauf an Material- und Kolonialwarenhändler.

Quelle: Waldheimer Anzeiger, Waldheimer Heimatblatt Nr. 43 vom 01.11.1930

 

von

bis

Quelle

David Mathesius

1707

 

Quelle: Waldheimer Anzeiger, Waldheimer Heimatblatt Nr. 43 vom 01.11.1930

Johann Christoph Rüdiger

1716

1729

Quelle: Waldheimer Anzeiger, Waldheimer Heimatblatt Nr. 43 vom 01.11.1930

Mitpächter David Hunger

1729

1732

Quelle: Waldheimer Anzeiger, Waldheimer Heimatblatt Nr. 43 vom 01.11.1930

Gottlieb Kurze

 

Quelle: Waldheimer Anzeiger, Waldheimer Heimatblatt Nr. 43 vom 01.11.1930

Johann August Böhme

1754

1763

Quelle: Waldheimer Anzeiger, Waldheimer Heimatblatt Nr. 43 vom 01.11.1930

...

     

Johann August Böhme (Sohn vom Vorgänger)

1791

1826

Quelle: Waldheimer Anzeiger, Waldheimer Heimatblatt Nr. 43 vom 01.11.1930

Ferdinand Rabe

   

Adressbuch 1885 Brandkataster A135 & Waldheimer Anzeiger, Waldheimer Heimatblatt Nr. 43 vom 01.11.1930

Adolph Hauschild Niedermarkt 2, Nachfolger J. G. Uebel, Niedermarkt 2

 

1867

Quelle: Waldheimer Anzeiger, Waldheimer Heimatblatt Nr. 43 vom 01.11.1930

Gustav Pfeil, Obermarkt 35

 

1867

Quelle: Waldheimer Anzeiger, Waldheimer Heimatblatt Nr. 43 vom 01.11.1930

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.