Vor 1876 war die Bezeichnung dieses Straßenzuges Neustadt, mit der Einführung im März 1876 von Straßennamen, erhielt sie den Namen Dresdner Straße. Ca. 1900 nannte man sie in Seydewitzstraße um und erhoffte sich durch Umbenennung der Straße nach dem sächsischen Kulturminister Kurt Damm Paul von Seydewitz, diesen dazu zu bewegen, ein Realprogymnasium in Waldheim zu genehmigen. 1928 erfolgt die Rückumbenennung in Dresdener Straße.

Der Teil von der Gartenstraße (Spritzenhaus) bis zur Hainichener Straße (Schützenhaus) trug früher die Bezeichnung Anstaltsstraße und wurde auf Beschluss des Stadtrates vom 24.03.1905 mit dieser Bezeichnung vom Schloßplatz abgetrennt.

Quelle: Waldheimer Anzeiger, Beilage Waldheimer Heimatblatt, Nr. 12 von 1930 und Nr. 19 vom 09.05.1931& Nr. 12 vom 20.03.1926

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.